Leserbrief zur Veranstaltungsmeldung: „Silberhorn auf Familienfest“ vom 11.08.09


« zurück zur Übersicht

Jetzt benutzt der CSU-Ortsverband Kirchehrenbach schon das gemeindliche Ferienprogramm für eine Wahlveranstaltung. „Mit einem Festzelt ist vorgesorgt“  heißt es in der Einladung zum bunten Spiele- und Kinderprogramm. Zusammen mit zahlreichen Kirchehrenbacher Bürgerinnen und Bürger sehe ich es als dreisten Missbrauch an, im Rahmen des gemeindlichen Kinderferienprogramms mit einem Festzelt und einer Wahlrede von MdB Thomas Silberhorn für die Bundestagwahl zu werben. Kein Mensch hätte etwas dagegen, wenn die CSU ein Familienfest mit MdB Silberhorn feierte.
Ob aber politische Agitation im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms – ­deklariert als Familienfest – akzeptabel ist, darüber kann jeder Bürger und jede Bürgerin sich selbst ein Urteil bilden.
Meine Empfehlung: MdB Thomas Silberhorn möge auf einem Kinderfest im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde auf seine Wahlkampfrede verzichten.

Walter Jordan, Schulstraße 5, Kirchehrenbach