Internationaler Frauentag im Jungen Theater am 12.03.2018 ab 18.30 Uhr

Zusammen mit den örtlichen Frauenorganisationen im Landkreis und der Stadt Forchheim hat die Gleichstellungsbeauftragte Christine Galster des Landratsamtes Forchheim anlässlich des Internationalen Frauentages eine Veranstaltung organisiert:
Kabarett-Infotainment „Megatrend Frauen – mehr als Blumen“
am Montag, 12. März 2018 um 20 Uhr, 
Einlass ab 18.30 Uhr (Erfahrungsaustausch bei türkischem Fingerfood) im Jungen Theater Forchheim, Kasernstr. 9, 91301 Forchheim,
Eintritt: 8,00 Euro,

Bei diesem kaberettistischen Infotainment präsentiert die Schauspielerin und Kabarettistin Edith Börner einen informativen und witzigen Vortrag zwischen neuen Rollenmustern und Alltagsfallen. „Megatrend Frauen“ ist ein rasanter Parforceritt durch die Frauenbewegung. Angefangen von der Einführung des Frauenwahlrechtes in Deutschland vor 100 Jahren und der Verankerung der Frauenrechte im Grundgesetz der BRD bis hin zu den Bestrebungen in den 70er und 80er Jahren. Außerdem werden das neue Scheidungsrecht und der Fachkräftemangel sowie die zunehmende Berufstätigkeit von Frauen auch in Führungspositionen, die gerechte Entlohnung für Frauen bis hin zur Frage der Kindertagesbetreuung und den Ansprüchen moderner Kindererziehung thematisiert. Das Multitasking moderner Frauen wird hier auf sehr unterhaltsame Art kabarettistisch beleuchtet. Frauen sind selbstbewusster, gebildeter und unabhängiger als je zuvor und werden künftig auch in der Berufswelt und in der Politik stärker auf Mitspracherechte drängen. Weibliche Qualitäten sind in der Gesellschaft gefragt. Zur Veranstaltung sind aber auch männliche Begleiter willkommen.
Ergänzende Informationen zum Internationalen Frauentag
Am 08. März jeden Jahres findet der Internationale Frauentag statt. Dabei wird zum einen daran erinnert, welche Rechte sich die Frauen bisher erkämpft haben. So wurde beispielsweise im Jahr 1918, also vor 100 Jahren das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt. Andererseits gibt es aber noch viele Bereiche, in denen Frauen nach wie vor gegenüber Männern benachteiligt werden. Weltweit setzen sich Frauen an diesem Tag öffentlich für Gleichberechtigung, bessere Arbeitsbedingungen, gerechte Löhne für ihre Tätigkeit und für den Schutz vor Diskriminierung ein. Die Chancengleichheit von Frauen und Männern ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, die es gilt in allen Lebensbereichen auch in die Praxis umzusetzen.