Feier des Internationalen Frauentages am 07.03.2012


« zurück zur Übersicht

Internationaler Frauentag 2012

Internationaler Frauentag 2012

Auch zum diesjährigen Internationalen Frauentag trafen sich auf Initiative des Arbeitskreises "Soziales"  viele interessierte Frauen im Pfarrheim, um die seit 4 Jahren in unserem Dorf gepflegte Tradition fortzuzsetzen.

Im Mittelpunkt des Abends stand diesmal die Vorführung des ergreifenden Filmes "Wüstenblume", der die unmenschliche Genitalverstümmelung von afrikanischen Mädchen zum Inhalt hatte. Die anwesenden Frauen waren tief erschüttert über die frauen- und mädchenverachtende Sitte, die seit mehr als 2000 Jahren besteht und auch heute noch täglich praktiziert wird, selbst in Europa unter einigen Migrantenfamilien.
Es entwickelte sich eine rege Diskussion über die Rolle der Frauen, die die Genitalverstümmelung an ihren Töchtern für ein unveränderliches und moralisch unantastbares Ritual halten.

Wie die Geschichte der Hauptfigur des Filmes, des Nomadenmädchens Waris Dirie, zeigt, kann nur durch Mut, Aufklärung, Bildung und Frauensolidarität die unvorstellbare Grausamkeit der Genitalverstümmelung und ihrer Folgen verboten und hoffentlich bald ganz beendet werden, so die einstimmige Meinung der anwesenden Frauen.

Dass der Kampf um Frauenrechte auch bei uns geführt werden muss, darauf verwies Gunda Gebhard, deren Unterschriftenliste für die von Entlassung und Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiterinnen der Schlecker-Drogerie-Märkte schnell gefüllt war.