Klausurtagung 08. - 09.02.2014 in der Kath. Landvolkshochschule Feuerstein


« zurück zur Übersicht

Was ist Wahrheit? Was ist Dichtung? Wir sprechen Klartext! Agenda-ZUG wird fortgesetzt. Wahlveranstaltung am 26.2.2014 um 19 Uhr im Gasthaus Sponsel mit kostenlosem Bratwurstessen, weil`s der SPD Bürgergemeinschaft nicht „wurscht“ ist, in welche Richtung der kommunalpolitische ZUG fährt. SPD trägt nichts bei zum Parteiengerangel. 
22 aktive Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer der SPD und SPD Bürgergemeinschaft Kirchehrenbachs haben mit Bürgermeisterin Anja Gebhardt und ihren derzeit fünf SPD Gemeinderäten das „Wahlkampf-Halali“ auf einer 1 ½ tägigen Klausurtagung in der Katholischen Landvolkshochschule Burg Feuersein (KLVHS)  angestimmt. Nach der Wahl ist vor der Wahl. Deswegen legten sie die Konzeption, die Grundsätze und Arbeitsschwerpunkte bereits jetzt für eine zweite erfolgreiche, effiziente Gemeindepolitik fest.  Am 21. Mai wird dann im Gasthaus zum Walberla die Umsetzung für 2014 bis 2020  fest gezurrt. 
Für den Wahlkampf bis zum Wahltag am16.3. heißt die Parole weiterhin: Z U G; Die Zukunft für Unser Dorf Gemeinsam gestalten. Gemeinsam geht`s besser, hält länger.

Und für die Umsetzung für Kirchehrenbachs Zukunft gilt: Bürgerbeteiligung –Mitsprache -Gemeinsamkeit!  Kein Parteiengerangel denn, die gesamten Aktivitäten des SPD Ortsvereines und der SPD Bürgergemeinschaft sind ausgerichtet auf eine bürgerfreundliche Infrastruktur mit dem Ziel Kirchehrenbach als Unterzentrum zu festigen und zu stabilisieren. Damit sich weiterhin möglichst viele Bürger mitbeteiligen, mithandeln, mitgestalten können, wird der kommunalpolitische Stammtisch als Agenda ZUG fortgesetzt. Seit 2003 existiert die kommunale parteineutrale Agenda der SPD Bürgergemeinschaft. Man trifft sich seit 10 Jahren zum kommunalpolitischen Bürgergespräch monatlich und das immer am Donnerstag nach der Sitzung des Gemeinderates.  Jede Bürgerin, jeder Bürger, ob Alt oder Jung, der an der Fort- und Weiterentwicklung des Dorfes Kirchehrenbach mitarbeiten, mitgestalten möchte, ist herzlich willkommen.
Viel Lob und Dank gab es für Bürgermeisterin Anja Gebhardt für ihre fast 6 jährige Regentschaft. Sie hat beweisen, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes rund um die Uhr für ihre Gemeinde, ihre Bürger, ihre Vereine, ihre Jugend und ihre Senioren, kurzum für alle Bereiche im Dorf da ist.
Ergebnis der Klausurtagung der SPD-Bürgergemeinschaft:
Die Zukunft Kirchehrenbachs erfolgreich gestalten heißt, nicht mit Worten sondern mit Taten handeln, keine Visionen bis 2030 träumen, sondern für Kirchehrenbachs Zukunft die Weichen täglich richtig stellen damit der „ZUG“ in die richtige Zukunft fährt. Vorlage für das bürgernahe Handeln liefert die Auswertung der Nikolaus-Aktion. Mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger, Junge und Alte wurden mündlich, in Interviews und schriftlich nach ihren Meinungen, Vorschlägen, Ratschlägen in einer Umfrageaktion befragt. Das Ergebnis wird auf der Wahlveranstaltung am 26.2. im Gasthaus Sponsel: Was ist Wahrheit was ist Dichtung? Wir sprechen Klartext! Mit Bürgermeisterin Anja und den Kandidaten der SPD Bürgergemeinschaft veröffentlicht.  Beginn 19 Uhr. Es gibt kostenlos 1 Paar Bratwürst mit Sauerkraut und Brot. Dabei stellen sich die Kandidaten der SPD-Bürgergemeinschaft vor und sprechen über ihre Ziele im Gemeinderat, wenn sie gewählt werden. 
Das auf der Klausurtagung erarbeitete Konzept: Kirchehrenbach hat Zukunft wird weiterhin von den aktiven Arbeitskreisen – Soziales, Kultur, Bildung - Verkehr, Tourismus, Umwelt, Wald – Energie, konzeptionell bürgernah umgesetzt. Alle Arbeitskreise der SPD-Bürgergemeinschaft sind parteineutral und offen zum Mitmachen für jeden Bürger, egal welchen Alters.
Der Landesentwicklungsplan laut Beschluss des Gemeinderates vom 1. Okt. 2012 und eine Machbarkeitsstudie, für ein attraktives Dorfzentrum und der Dorfentwicklung für die Jahre 2014 bis 2020 bilden dabei die Grundlagen für die weiteren Verbesserungen der Verkehrssituation – Stabilisierung und Erweiterung des Radwegnetzes – Erhalt und Sanierung der Schule – Kindergarten/Kindertagesstätte – Jugendbetreuung mit Jugendbeauftragten - verstärken der Seniorengemeinschaft mit Seniorentagesstätte und mit betreutem Wohnen auf der seit 2008 begonnen Suche nach einem geeignetem Bauplatz  zur Umsetzung frohe Bleibe im Alter zu schaffen – Energieversorung steht unter der Prämisse,  Leben mit der Energiewende, was braucht Kirchehrenbach?
Reinhold Fuchs, der die Klausurtagung minitiös organisierte hatte sorgte auch dafür, dass es am Samstagabend viel Spaß gab in der Kellerbar der KLVHS Burg Feuerstein.  Mit den 22  oberfränkischen Landfrauen, die ihr „Ernährungswochenende“ zur gleichen Zeit und im gleichen Haus hatten, gab es keine Berührungsängste. Im Gegenteil. Lachsalven und Applaus gab es für die Sketche der Landfrauen. Und Gitarrist Wolfgang Harrer sorgte mit den richtigen Weisen dafür, dass getanzt und geschunkelt wurde auf dem sangesfreudigen bunten Klausurabend auf Burg Feuerstein, der vielen noch lange in freudiger Erinnerung bleiben wird.