Gemeinderatssitzung vom 06.03.2017

TOP1: Ausbau der Ladeinfrastruktur zur Förderung der Elektromobilität im Landkreis Forchheim; Bericht über die Fördermöglichkeiten sowie die möglichen Standorte im Bereich der Gemeinde Kirchehrenbach von Herrn Dominik Bigge
Die Kosten für eine solche Ladestation für zwei Fahrzeuge belaufen sich auf 10.000 – 15.000 Euro für die Installation und ca. 100€/Montag für den Unterhalt.
Bei Errichtung würde das Landratsamt eine einmalige Förderung in Höhe von 2250€ geben, falls man eine Förderung über die Städtebauförderung erhält werden hier zwischen 1750 und 4000 Euro gefördert, z.T. auch die Monatskosten eine Zeit lang getragen.
Vom LRA wird der Standort am Gemeindeparkplatz im Dorfkern befürwortet
TOP 2: Bauantrag Fa. PICA-Marker für die Erweiterung des Betriebsgebäudes im 1.OG mit Kantine und Büro (Picastraße 5)
Einstimmige Zustimmung durch den Gemeinderat
TOP 3: Bauantrag der Fa. Prestige Wohnbau GmbH & Co. KG für den Neubau eines Doppelhauses mit Stellplätzen auf dem Grundstück Schulstraße 12
Gemeindliche Vorgaben wurden umgesetzt, einstimmige Zustimmung
TOP 4: Antrag von Silke und Dietmar Willert auf isolierte Befreiungen für die Errichtung einer Trockenmauer auf dem Grundstück Föhrenbergstraße 5
Die zulässige Gesamthöhe ist einzuhalten (Sichtdreieck). Zustimmung mit einer Gegenstimme
TOP 5: Bauantrag von Hrn. Götz für Abbruch der Außentreppe und Ergänzung der vorhandenen  Stützmauer auf dem Grundstück Hauptstraße 21
Einstimmige Zustimmung durch den Gemeinderat
TOP 6: Bauleitplanung der Gde. Weilersbach; Aufstellung des Bebauungsplanes „Im oberen Eylein“; Beteiligung der Gde. Kirchehrenbach im Planungsverfahren
Die Gemeinde hat keine Einwände
TOP 7: Bericht aus dem Bauausschuss vom 22.02.2017
Bzgl. der Barrierefreiheit einer Bushaltestelle im Dorfplatz müsste hierfür ein Parkplatz wegfallen
Lt. Regierung von Oberfranken müssen die Planunterlagen auch dem Landratsamt vorgelegt werden 
TOP 8: Bericht aus dem Sozialausschuss vom 21.02.2017
Die KiTa-Leitung und die Seniorenbeauftragte haben einen Bericht abgegeben
Die Tendenz zu immer mehr Urnengräbern zeichnet sich ab. Hier muss überlegt werden, wie diese Entwicklung künftig umgesetzt wird. Aus Sicht der SPD-Fraktion wäre es sinnvoll, hier wieder über den Urnenhügel nachzudenken
TOP 9: Bericht aus dem Waldausschuss
Hier wurde über die Auszahlung einer Förderung an die Rexgtler beraten
TOP 10 Bericht der Bürgermeisterin
Anja Gebhardt berichtete über ihre Termine des vergangenen Monats
TOP 11: Informationen
Es wurde ein neuer Rechtlervorstand gewählt. Sprecher für die Rechtler ist nun Karl-Heinz Welsch, sein Stellvertreter ist Josef Gebhardt
Der Kunst-und-Kultur-Verein hat einen Antrag auf Errichtung eines Kunst-Naturweges gestellt. Hier sollen örtliche Künstler entlang eines Weges natürliche Skulpturen schaffen
TOP 12: Genehmigung der Niederschrift von der letzen GR-Sitzung
TOP 13: Wünsche & Anträge
Die SPD stellt einen Antrag auf Befragung der Bürger auf eine mögliche Beteiligung an einer Heizzentrale nach Sanierung des Schulgebäudes
Gemeinderat Siggi Adami kritisiert das die Mitglieder des Abwasserzweckverbandes zu wenig im Vorfeld informiert werden.