Gemeinderatssitzung vom 05.02.2018

Vorstellung der Bestands- u. Zustandserfassung für die Gemeindestraßen
H. Bittel vom Ingenieurbüro Wolf stellte das georeferenzierte Messbildverfahren vor. Zusammen mit der Fa. Eagle Eye Technologie wird eine mobile Straßendatenerfassung zur Einführung eines nachhaltigen Straßenerhaltungssystems durchgeführt. Dadurch wird der Zustand der Gemeindestraßen und eine Dringlichkeitsprüfung für die Bewertung von Straßenbaumaßnahmen digital erfasst.

Bauantrag für ein Einfamilienhaus in der Fichtichstaße 5
Der Bau weicht von den Festsetzungen des Bebauungsplanes (Gebäude außerhalb der Baugrenzen) ab, jedoch ist aufgrund der Größe des Grundstückes eine Nachverdichtung möglich. Dem Bauantrag von Frau Katharina Schwarz und Herrn Thomas Drummer wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.  Abstimmung 14:0

Bauantrag für ein Einfamilienhaus in der Leutenbacher Straße 72
Alle Festsetzungen des Bebauungsplanes wurden eingehalten. Deshalb wurde dem Bauantrag von Herrn Dominik Gebhard das gemeindliche Einvernehmen erteilt.   Abstimmung 14:0

Bauantrag für ein Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße 29b
Das gemeindliche Einvernehmen wurde Herrn Erich Lochner erteilt. Abstimmung  14:0

Bauvoranfrage für Bau eines Carports mit Geräteschuppen in der Leutenbacher Str. 64
Das gemeindliche Einvernehmen wurde der Fam. Gebhardt erteilt. Abstimmung 14:0

Bauantrag für eine Nutzungsänderung im Anwesen Waldstraße 22
Im Kellergeschoß des Wohnanwesen soll ein Versicherungsbüro errichtet werden. Dem Bauantrag von Frau Theresia Pleyer wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Abstimmung 12:0

Bauantrag für die Sanierung u. Aufstockung eines Hauses in der Str. zur Ehrenbürg 13
Dem Antrag von Herrn Paarmann wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Die abstandsrechtl. Beurteilung obliegt dem LRA.   Abstimmung 14:0

Antrag auf Vorbescheid für einen Anbau in der Sportplatzstr. 38
Im Süden soll ein Anbau und dadurch eine zusätzliche Wohnung geschaffen werden. Der Anbau erfolgt außerhalb der Baugrenzen, jedoch wird eine Nachverdichtung befürwortet. Aufgrund des unmittelbar angrenzenden Gemeindewaldes wird auf die entsprechenden Abstände hingewiesen.  Das gemeindliche Einvernehmen wurde erteilt. Abstimmung 14:0

Bericht aus dem Bauauschuss:
Die Lochholzquelle und die Steigerquelle sollen saniert werden.
Auf dem Spielplatz Lindenstraße soll eine neue Doppelschaukel installiert werden. Kosten ca. 2300 Euro.

Aufwendungs- und Kostenersatz für den Einsatz der Feuerwehr
Die Satzung vom 01.01.2002 wurde aufgehoben und die Streckenkosten (neu 3,17-7,94 Euro) Ausrückestundenkosten (27,94-143,15 Euro) sowie die  Personalkosten (24,00 bzw. 14,40 Euro) entsprechend geändert.

Kirchweih
Die Kirchehrenbacher Wirte, bisher Ausrichter der Kerwa, möchten kein Veranstalter mehr sein. Die Gemeinde würde dies übernehmen, die Kosten müssen jedoch auf die Wirte umgelegt werden.

Buswartehäuschen an der Hauptstraße/Einmündung Picastraße
Für ein Buswartehäuschen liegt die Kostenschätzung der Verwaltung bei ca. 10.000 Euro. Die max. staatl. Förderhöhe liegt in gleicher Höhe. Abstimmung 14:0

Bericht aus dem Sozial-/Kultur- und Sportausschuss

Der Büchereivertrag wurde von der Kirchenverwaltung gekündigt. Die Gesamtkosten für den Unterhalt der Bücherei betrugen 2017  ca. 6800 Euro, davon zahlten jeweils die Gemeinde und die Kirche die Hälfte. Vorschlag der Gemeinde: 70% Gde., 30% Kirche.